Über uns

 

echo

Die zwei Schallwellen deuten ein Echo an.
ECHO heißt Widerhall: Genau das wünschen wir uns!

Das Leben von Jesus Christus soll in unseren Leben widerhallen, und weil es alleine gar nicht so viel Spaß macht und es manchmal auch schwierig sein kann dieses ECHO zu leben, wollen wir das gemeinsam tun.

 

fisch

Der Fisch ist ein Zeichen, dass häufig mit Christen in Verbindung gebracht wurde.
In der griechischen Sprache heißt Fisch „ICHTHYS“.
Aus den Anfangsbuchstaben dieses Wortes bildeten Christen den griechischen Satz „Iäsous Christos Theou Yios Sotär“, der übersetzt bedeutet: „Jesus Christus, Sohn Gottes, Erlöser“.

 

kreuz

Das Kreuz ist eigentlich ein Hinrichtungsinstrument der Römer. Genausogut könnte man hier auch einen Galgen abbilden.
Jedoch hat es einen Grund, warum wir in unserem Logo das Kreuz abbilden.
Vor ca. 2000 Jahren ist an solch einem Kreuz ein Mensch namens Jesus von Nazareth gestorben. Er behauptete der Sohn Gottes zu sein, weshalb er wegen Gotteslästerung hingerichtet wurde.
Also an sich nichts, was besonderen geschichtlichen Wert hat. Es gab zu Genüge Menschen in der Weltgeschichte, die behaupteten Gott zu sein. Manche waren erfolgreich und gründeten Sekten in denen sie sich zu ihren Lebzeiten verehren ließen. Andere waren nicht so erfolgreich und endeten auf dem Scheiterhaufen, Galgen oder eben an einem Kreuz.

Aber das Besondere an diesem Jesus ist, dass sein Leben in der Menschheitsgeschichte gewaltige Spuren hinterlassen hat. Damals entstand plötzlich eine Bewegung unter den Juden (und später auch unter Nicht-Juden), die Jesus als Sohn Gottes und Erlößer verehrten. Sie ließen sich durch nichts davon abbringen, da sie ihn nach seinem Tod am Kreuz mit eigenen Augen gesehen hatten. Die Auferstehung von den Toten galt als Garantie dafür, dass alles was er lehrte, der Wahrheit entsprach. Sie erlitten Verachtung, Hunger, Verfolgung, Folter und Tod, da sie es nicht leugnen konnten, dass Jesus Gottes Sohn sein musste.
Einer dieser ersten Christen schreibt in einem Brief an andere Christen:

„Christus ist – in Übereinstimmung mit den Aussagen der Schrift – für unsere Sünden gestorben. Er wurde begraben, und drei Tage danach hat Gott ihn von den Toten auferweckt – auch das in Übereinstimmung mit der Schrift.
Als der Auferstandene hat er sich zunächst Petrus gezeigt und dann dem ganzen Kreis der Zwölf.
Später zeigte er sich mehr als fünfhundert von seinen Nachfolgern auf einmal; einige sind inzwischen gestorben, aber die meisten leben noch. Danach zeigte er sich Jakobus und dann allen Aposteln.“
(1Kor 15,3b -7)

Seitdem gibt es Menschen in allen Völkern und Kontinenten, die es genauso wie die ersten Christen aus guten Gründen nicht leugnen können, dass Jesus Gottes Sohn ist.

Und wir gehören zu diesen Menschen.

 

 

Als Jugend- und junge Erwachsenengruppe gehören wir zur Freikirche Vaihingen, auf deren Webseite wir gerne noch verweisen möchten:
www.freikirche-vaihingen.de